Laminatfurnier

Laminatfurnier

Laminatfurnier

Laminatfurnier bedeutet auf Lateinisch Blattfurnier. Bei der Behandlung mit Lamina Veneer wird eine dünne Schicht Veneer auf den gesunden Zahn aufgetragen. Es handelt sich um die prothetisch wirksamste Anwendung, da die Zähne am wenigsten geraspelt werden müssen. Darüber hinaus kann aufgrund seiner Transluzenz die natürliche Zahnfarbe erhalten bleiben. Lamina-Zahnveneer haben eine feste Struktur und verfärben sich nicht.

 

Wie wird Laminatfurnier durchgefĂĽhrt?

Laminatfurniere werden zur Korrektur ästhetischer Störungen wie Deformitäten oder Frakturen der Zähne des Patienten eingesetzt. Laminatbeschichtungen werden als Ergebnis einer ordnungsgemäßen Untersuchung entwickelt, die patientenspezifische Zahnmessungen umfasst. Anschließend werden die vorbereiteten Beschichtungen mit einem Spezialkleber durch möglichst minimales Abraspeln der Zähne fachgerecht verklebt. Die verwendeten Laminatfurniere sind sehr langlebig. Bei entsprechender Sorgfalt kann es lange verwendet werden.

 

Welche Vorteile bietet Laminatfurnier?

Es ist langlebig und kann bei entsprechender Pflege viele Jahre lang verwendet werden.
Durch die transparente Eigenschaft erhält der Zahn ein natürliches Aussehen.
Es erfordert nur minimales Raspeln an robusten Zähnen. Auf diese Weise muss der robuste Zahn nicht reduziert werden.
Seine Farbe verändert sich nicht und ist fest.
Es hat eine glatte Struktur.

 

FĂĽr wen sind Laminat-Dentalveneers geeignet?

Bei ästhetisch beeinträchtigten Zähnen wird eine Laminat-Veneer-Behandlung durchgeführt. Alternativ kann Laminatfurnier angebracht werden, wenn bei der Zahnaufhellung keine Ergebnisse erzielt werden. Es wird jedoch zur Korrektur schiefer Zähne und zum Schließen von Zahnlücken eingesetzt. Um eine Laminat-Veneer-Behandlung durchzuführen, sollte der Zahnarzt genaue Mund- und Zahnmessungen vornehmen. Nach der Messung wird über die Eignung der Behandlung entschieden.

Send Message
Live Support
Scan the code
Hello đź‘‹
How can we help you?